Informationsübersicht

Schüler-Informationen

Stunden- und Vertretungsplan, Wahl- möglichkeiten, Ganztagsangebot, SV ...

Mehr lesen...

Eltern-Informationen

Fächerangebot, pädagogisches Gesamt- konzept, Differenzierung nach Leistungs ...

Mehr lesen...

Mittelstufe

Unter- und Mittelstufe

Lernen ohne Notendruck, Wahlpflichtkurse, Ganztagsangebot, differenzierte ...

Mehr lesen...

Gymnasiale Oberstufe

Gymnasiale Oberstufe

Profile, Pläne, Praktika. Informationen für jetzige und künftige Oberstufen ...

Mehr lesen...

Über die Schule

Liebe Leser,

herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld!

Die Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld ist die weiterführende Schule für Reinfeld und Nordstormarn. Sie bietet als Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Begabungen differenzierten Unterricht mit individueller Förderung und Forderung und alle Schulabschlüsse:

Mehr lesen ...

Aktuelles

20
Mai

Fit und Fun von Anfang an

Auf Initiative der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Bewegungskita Reinfeld findet am 20.05. ganztägig in der Sporthalle der IKS Reinfeld eine Veranstaltung für ca. 140 Kindergartenkinder statt, die noch mehr Kindern ab 8 Jahren den Zugang zu Bewegungsfreude und der Motivationskraft des Sports ermöglichen möchte.

Die Veranstaltung besteht aus dem Wettbewerb "Trainieren wie die Olympiasieger von morgen", einigen Erlebnismodulen wie beispielsweise dem "Zwergenhaus" oder einer Hüpfburg sowie attraktiven Kindersportangeboten und bietet somit ein abwechslungsreiches und motivierendes Sportangebot.

Als sportliche Schule unterstützen wir sehr gerne dieses Projekt und helfen mit dem Sportprofil des 11. Jahrgangs bei Auf- und Abbau sowie der Betreuung der Stationen.

19
Mai

Schnuppern an der FH Lübeck

Am 19. Mai 2016 veranstaltet die Fachhochschule Lübeck ihren Fachhochschultag.

Von 8.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr stehen an diesem Tag Mitarbeiter_innen der FH Lübeck und  Studierende für Informationen und Fragen zu Bewerbungen, Studium sowie Leben und Arbeiten auf dem Campus zur Verfügung.

Schülerinnen und Schüler unserer 11. Klassen verschaffen sich Einblicke in studentische Projektarbeiten, können in Vorlesungen hinein schnuppern, an studentischen Laborversuchen teilnehmen oder in kleinen Gruppen mit Studierenden den Campus erkunden.

Viele weitere spannende Angebote warten auf unseren 11. Jahrgang ...

28
Apr

Pädagogik im Dialog: AD(H)S

Am Donnerstag, dem 28.04.2016 finden zwei Vorträge zum Thema "AD(H)S, Hochbegabung und -sensibilität. Mögliche Gründe für Konzentrations-, Lern- und Schulschwierigkeiten" im Mehrzweckraum der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld statt.

Petra Moira Schmidt, systemisch-lösungsorientierte Therapeutin, leitet seit 15 Jahren eine Praxis für Coaching mit Hochsensiblen, Hochbegabten und Menschen mit AD(H)S-Diagnose in Lütjenburg (bei Kiel) und Nürnberg.
Im Laufe der Zeit entwickelte sie ein ganzheitliches, ressourcenorientiertes Konzept für alle drei Gruppen, das sich in der Coachingpraxis bewährt hat. Sie stellt Grundlagen systemischen Denkens und Handelns vor und zeigt einzelne Maßnahmen auf, die beachtet werden sollten, damit ein gutes Lern- und Leistungsvermögen entstehen kann.

Inga Stolz, Dozentin an der Mathe-Uni in Lübeck führt im Anschluss praktische Übungen mit Kindern zum Thema „Mathe kreativ – wie Mathe Spaß machen kann" durch. Auch das Angebot für Hochbegabte an der Uni Lübeck wird vorgestellt.

Interessierte Eltern und Ihre Kinder sowie Kollegen der Immanuel-Kant-Schule sind herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich unter: www.sii-kids.de/events an, da die Plätze begrenzt sind.

26
Apr

Besuch aus Polen

Vom 26.04. - 30.04.2016 besucht eine Gruppe polnischer Jugendlicher aus unserer Partnergemeinde Kaliska die IKS Reinfeld. Das gegenseitige Kennenlernen von Menschen und Kulturen steht dabei natürlich im Vordergrund. Fachlich ist geplant, eine filmische Dokumentation über die jeweilige Partnerstadt zu drehen.

Ein herzliches Willkommen unseren Gästen aus Kaliska!

Die IKS Reinfeld wird in der ersten Juniwoche mit 12 Schülern unter der Leitung von Hr. Fries zu Gast in Kaliska sein.

25
Apr

Wir sind "Uni-Botschafter"

Am Ende der Schulzeit wissen viele Schülerinnen und Schüler häufig nicht, was sie nach dem Abitur machen wollen. Auf der einen Seite können sie ihre Ziele noch nicht genau formulieren und ihre Interessen und Fähigkeiten schwer einschätzen. Auf der anderen Seite wissen sie nicht genug über die Studienfächer und ihre konkreten Inhalte und Anforderungen. Umso schwieriger ist es für sie, aus der Fülle von Angeboten an Studienfächern und Hochschulen etwas Passendes auszuwählen.

Unsere Schüler bereiten wir u. a. mit zwei Bausteinen im 12. Jahrgang auf diese Entscheidungsfindung vor:

Mit einem einwöchigen Workshop zum Thema „Studieren, aber was?“, in dem u.a. von der Christian-Albrecht-Universität Kiel (CAU) erarbeitete Unterrichtseinheiten durchgeführt werden - ergänzt um Angebote der BfA Bad Oldesloe wie Testsimulationen oder Assessment-Center.
Und mit dem Programm „Ask a student: Studieren probieren!“ Hier kommen Schülerinnen und Schüler einen Tag an die CAU und erhalten einen Einblick in ihr Wunschfach. Dabei werden sie von geschulten studentischen Tutorinnen und Tutoren angeleitet und begleitet.

Die Immanuel-Kant-Schule testet seit November 2014 als eine von vier Projektschulen mit der CAU Kiel entsprechende Unterrichtseinheiten und bietet seitdem das Programm "Ask a student" zweimal pro Schuljahr an.

22
Mär

Zeitzeugin zu Besuch in der IKS Reinfeld

Im Rahmen der Vorhabenwoche des 9. Jahrgangs vom 17.03. – 23.03.2016 zum Thema „Flucht und Vertreibung“ hatten wir, Schülerinnen und Schüler der 9b und 9d, die Zeitzeugin Frau Erna Störmer (geb. 1920) zu Besuch.

Die heute 96-jährige Dame berichtete sehr anschaulich von ihrer insgesamt vier Jahre andauernden Flucht von Königsberg (Kaliningrad, seit 1946 russisch) über viele Stationen nach Lübeck Eichholz. Dabei ist Frau Störmer in besonderer Weise der nächtliche Anblick auf das brennende Dresden nach den Bombardierungen im Februar 1945 in Erinnerung geblieben.

Es war sehr ergreifend zu hören, wie die damals 20-jährige junge Frau zunächst allein mit ihrer 6 Monate alten Tochter Gitta – überwiegend zu Fuß – den Weg bewältigte.

Julia Kröger (9b)